Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Inhaltsverzeichnis

  - Einleitung
  - Vor Baubeginn
  - Bauphase
  - Entwicklung der Siedlung
  - Gesellschaftl. Aktivitäten
  - Kuriositäten
  - Quellenverzeichnis
  - Bilder

 

 
Siedlungs-Chronik
bestellen »
 

 

Chronik  >  Kuriositäten

   

in Bearbeitung (Stand Juni 2017)

Die Flugzeug-Story

Im Jahre 1970 wurde den Mitgliedern des Vorstandes stellvertretend für die Bewohner der Siedlung und deren Leistungen im Rahmen vieler freiwilliger Aufbaustunden beim Bau des Kulturhauses ein Flugzeug vom Typ Iljuschin IL 14 geschenkt.

Es gab die Idee, das Flugzeug erhöht und unmittelbar am Kulturhaus als Jugendcafé „IL 14“ zu platzieren.

Da die Probleme des Antransportes und auch die der späteren Verwendung zu groß waren, verzichtete man auf das Flugzeug und entschied sich für eine Bargeld-Spende für das Kulturhaus.

Es gibt abweichende Darstellungen der Siedler, ob das Flugzeug jemals in der Siedlung aufgetaucht ist, oder ab nur diese kusiose Idee bestand.


Neue Informationen zum Flugzeug  (Stand: August 2015)

Nach einem Aufruf in der Juliausgabe 2015 des Siedlungsblättchens, bei der "Aufklärung" der Flugzeugstory zu helfen, erhielten wir einige interessante Informationen.
So wissen wir jetzt, dass es sich bei dem Flugzeug um eine IL14 » vom Typ DM-ZZB handelte, Sie war die erste Maschine dieses sowjetischen Flugzeugtyps, die im Flugzeugwerk Dresden produziert wurde. Ihren Erstflug hatte sie am 11.10.1955, war dann ab 1956 Versuchsflugzeug und ab 1961 Messflugzeug bei der Deutschen Lufthansa der DDR bzw. bei der Interflug.
1969 wurde die Maschine in Langenbernsdorf bei Werdau neben der Gaststätte "Waldperle"
aufgestellt. Seit Juli 1999 steht sie im Gewerbegebiet Heinersdorfer Grund bei Reichenbach beim dortigen Autohaus Barnath ».

Ausgestellte IL14 beim Autohaus Barnath in Reichenbach

 

Die Hähne des Pfingstfestes

Seit Ende der 60er Jahre gab es in der Siedlung am Pfingstsonnabend (beginnend um 6°° Uhr) den Wettstreit der krähenden Hähne. Ausgezeichnet wurden jene Hähne, die am längsten und am lautesten krähen konnten.

in Bearbeitung (Stand Juni 2017)