Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2017


 

Der Jahresrückblick

2017 neigt sich dem Ende entgegen, und die Advents- und Weihnachtszeit ist auch die Zeit der Besinnlichkeit, Stille und des Rückblicks.

In unserer Siedlung haben wir wieder die unterschiedlichsten Veranstaltungen gehabt, wie An- und Abgrillen, monatliche Rentnertreffs und Schnattertage, Tischtennisturnier, Försterwanderungen und natürlich unseren 85. Siedlungsgeburtstag. Unsere gemeinsame Busfahrt entführte uns in die Gefilde von Fürst Pückler und die Schmetterlings uns in das Reich des Improvisationstheaters.

       
       

 

zurück zum Seitenanfang


10.12.2017 <> Kinderweihnachtsfeier

Trotz des kalten Winterwetters haben sich Kinder der Siedlung auf den Weg durch die Siedlung gemacht. Sie haben dabei Weihnachtslieder gesungen und sich selbst mit kleinen Instrumenten wie Rassel, Trommel und Triangel begleitet. Zum Dank dafür sie von einigen Mitgliedern des Vereins Geschenke erhalten,

Mit dem vollen Geschenkesack zogen sie ins Kulturhaus, packten dort die Geschenke aus und sahen gemeinsam - bei Waffeln (Danke, Celina) und Apfelsaft - einen Weihnachtsfilm.

 

 

 

 

Foto: A. Winterfeldt
zurück zum Seitenanfang


09.12.2017 <> Rentnerweihnachtsfeier

Zur Rentnerweihnachtsfeier am Samstag, den 9. Dezember kamen auch Friedhelm und Hertha Ellerbrock, worüber wir uns sehr gefreut haben. Doch sie trafen nur auf einige wenige Rentner, was sehr schade war. Allen Erkrankten wünschen wir gute und baldige Genesung.

Die Linedancer, die jeden Dienstag in unserem Kulturhaus proben, haben mit viel Freude und Spaß ihr Können gezeigt. Vielen lieben Dank dafür.

Beim BINGO haben Herr Suche und Frau Mügge, unsere absolute BINGO-Meisterin, das Zahlenglück auf ihrer Seite gehabt.

 

 

 

 

Fotos: A. Winterfeldt
zurück zum Seitenanfang


08.12.2017 <> Dankeschön

All unsere Aktivitäten sind nur möglich, Dank all der Helfer, die ehrenamtlich ihre Freizeit für die Siedlung einbringen, sei es für die Webseite oder für den Rentnertreff oder für die Kassierung oder für das Austragen des Blättchens oder für Reparaturarbeiten im Kuturhaus oder beim Subbotnik oder für die Gestaltung und Bepflanzung des Außenbereichs oder bei der Organisation der Veranstaltungen oder beim Rasenmähen am Platz und um das Kuturhaus oder der Betreuung unseres Archivs oder, oder, oder ...
Dafür möchten wir uns recht herzlich im Namen aller bedanken.

Bei unserer Dankeschön-Veranstaltung haben wir allerdings auch feststellen müssen, dass die Anzahl immer kleiner wird.


10.11.2017 <> Abgrillen

Am Freitag, den 10.11.2017, beendeten wir bei eher widrigen Wetterbedingungen unsere Gartensaison mit Abgrillen und Glühwein am und vor allem im Kulturhaus.

 

 

 

Foto: A. Winterfeldt
zurück zum Seitenanfang

07.10.2017 <> Försterwanderung in Hobrechtsfelde (leider ausgefallen)

Die herbstliche Försterwanderung, die ausnahmsweise einmal außerhalb des Reviers unseres Förster Bodo Janitza stattfinden sollte, nämlich in Hobrechtsfelde, musste leider ausfallen.

Zwei Tage nach dem Sturm "Xavier" am 05.10.2017 wäre es einfach noch zu gefährlich im Wald gewesen. Und Herr Janitza hatte aus demselben Grund an diesem Tag viel zu erledigen.

Die Wanderung wird nachgeholt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.


10.09.2017 <> Tischtennis Turnier

Mit einem dreifachen
"Sport-frei" wurde das Tischtennisturnier eröffnet.

Und welch ein Glück: es regnete nicht und die Sonne kam sogar heraus. 

Lediglich Niclas als Vorjahressieger war gekommen, um seinen Titel zu verteidigen. Und es ist ihm auch in diesem Jahr wieder gelungen, die anderen Pokalanwärter auf die Plätze zu verweisen.

Gleich mehrere Erstteilnehmer waren bei den Damen in diesem Jahr dabei. Die Newcomer haben auch gut abgeräumt. Letztendlich konnte sich Marion vor Claudia und Corinna den Pokal sichern.

 

Beim U18-Pokal waren zwar nur zwei Teilnehmerinnen angetreten. Er wurde jedoch am meisten umkämpft und erst nach drei Sätzen zwischen den Zwillingen Julia und Leni entschieden. Leon als Balljunge hat selbtsredend auch eine Urkunde verdient.

Damen:
1. Platz: Marion
2. Platz: Claudia
3. Platz: Corinna
   
Herren:
1. Platz: Niclaas
2. Platz: Sven
3. Platz: Eyk


   
U 18:
1. Platz: Julia
2. Platz: Leni
Balljunge: Leon

   
Doppel:
1. Platz: Alex & Eyk
2. Platz: Claudia & Sven
3. Platz: Corinna & Niclaas

Nach der Siegerehrung haben alle gemeinsam "chinesisch" gespielt und um das Freigetränk gekämpft.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und alle Platzierten.

Bis zum nächsten Jahr.

 

Foto: J. Fanke

zurück zum Seitenanfang


10.06.2017   <>   85 Jahre Stadtrandsiedlung Berlin-Blankenfelde

Schön war's !

 

Für die Würdigung des Festtages, Unterhaltung und kulinarische Höhepunkte sorgten die Festrede, die Ausstellung zum aktuellen Siedlungsjubiläum, Schneckenrennen, Linedance, Kaffee, Kuchen, Gegrilltes, Spiel und Spaß für die Kinder und gemütliches Beisammensein für alle.

Die zum Siedlungsjubiläum komplett überarbeitete und erweiterte Siedlungschronik fand großes Interesse und reißende Abnahme. Alle 70 Exemplare wurden verkauft bzw. an die freundlichen Sponsoren verschenkt. Vielen Dank für die Beteiligung und das große Interesse.

Die Chronik kann weiterhin bestellt und käuflich erworben werden. Siehe hier »

Bildergalerie

 

Foto: A. Winterfeldt, H. Franz
zurück zum Seitenanfang


20.05.2017 <> Försterwanderung

Am 20.05.2017 fand die nunmehr sechste Wanderung mit unserem Revierförster Herrn Bodo Janitza statt.

Anders als sonst war der Treffpunkt nicht in der Stadtrandsiedlung oder in ihrer direkten Nähe sondern im Bucher Forst, der ebenfalls zum Revier Blankenfelde gehört.

Die Wanderung begann an den Karpfenteichen, führte vorbei am Lietzengraben, der Bogenseekette, dem ehemaligen Regierungskrankenhaus und der Ausgrabungsstätte einer alten germanischen Siedlung.

Wir erfuhren unter anderem viel Interessantes über die Entstehung des dortigen Waldes und seine Nutzung als Hutewald.

Die nächste Wanderung, wahrscheinlich im frühen Herbst, soll in Hobrechtsfelde gestartet werden. Das wäre dann zum ersten Mal außerhalb des Reviers von Herrn Janitza.

Bildergalerie

Foto: G. Eckert, H. Franz,
zurück zum Seitenanfang


08.05.2017 <> Tagesbusfahrt mit Lenz-Reisen nach Bad Muskau

"Der Garten ist eine ausgedehnte Wohnung. Alles biete hier Schmuck, sorgfältigste Haltung, und so viel Pracht dar als die Mittel erlauben." Fürst Pückler, 1834.

Bad Muskau war das Ziel unserer diesjährigen Reise. Zwar empfing uns das Städtchen nicht so, wie wir es gewohnt waren, mit Sonnenschein. Doch gab es dem Regen trotzend, viel zu Sehen und zu Bestaunen, so unter anderem das Schloß mit einer innerhäusigen Kutschfahrt, den Blick vom Turm und den Park mit seinen großen Rhododendrenbüschen.

Wer noch nie da war, sollte unbedingt mal hin ... es lohnt sich.

Foto: A. Winterfeldt  
zurück zum Seitenanfang


04.05.2017 <> Subbotnik

Frühjahrsputz im und am Kulturhaus

 
zurück zum Seitenanfang


31.03.2017 <> Angrillen 

Mit 23°C und Sonnenschein war Freitag, der 31.03.2017 der perfekte Tag zum Angrillen. Schön, dass so viele kamen und vielen Dank an die fleißigen Helfer.

 
 Foto:  B. Kay
zurück zum Seitenanfang

 



26.02.2017 <> Jahreshauptversammlung

Impressionen von der Versammlung und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein.

   

 

Foto:  H. Franz
zurück zum Seitenanfang

 



16.01.2017 <>
Improtheater Schmetterlings: Die MontagsGameShow  [Website »]

Bei Minus 10 Grad flatterten die Schmetterlings zum Kulturhaus...
Gartenarbeit, Geschwisterzoff, katzenfressende Hungrige, offene Dreiecksbeziehungen, das fetzige Ballhaus, die endlich fahrende Heidekrautbahn waren Teil von bewegenden, anrührigen und lustigen Szenen in unserem Kulturhaus ...

 

Und das schrieben die Schmetterlings nach ihrem Auftritt bei Facebook:    [hier »]

"He, Blankenfelde, du krasse Kante! Wer hätte gedacht, dass du bei der MontagsGameShow on tour so abgehst?! Die Schmetterlings sind tief berührt von blutgierigen Katzenverfolgern, Strapsreklamationen, dem fetzigen Ballhaus am Waldesrand ... und von dem Blankenfelder Power-Publikum. Liebsten Dank an das Team des nördlichsten Kulturhauses Berlins für die Einladung, an Romy für die aus der Hüfte geschossenen Fotos und an Alexander Klein für die allerliebste Mucke."

 

Foto: A. Winterfeldt
zurück zum Seitenanfang 

Übrigens...
   2017

  • ist das chinesische Jahr des Hahnes. Es beginnt am 28. Januar
  • ist astrologisch gesehen das Jahr der Sonne
  • wird das 500jährige Jubiläum der Reformation gefeiert, erstmalig ist der Reformationstag (der 31. Oktober) bundesweit ein Feiertag
  • ist das Jahr der Flunder
  • ist der Klatschmohn die Blume des Jahres
  • ist das Jahr der Haselmaus
  • wird unsere Siedlung 85 Jahre alt.
    Und das wird gefeiert: am 10. Juni im und am Kulturhaus.
 
zurück zum Seitenanfang